www.romanistik.info

Literatur, Kulturwissenschaft, deutsch-französische Beziehungen

| Deutschland/Frankreich | Sartre | Camus | Neue Bücher | Rezensionen | Medien | Photos | Archiv | Impressum |

www.romanistik-online.de

Bookmarks:
Bookmark-Icon Facebook  Bookmark-Icon Mister Wong  Bookmark-Icon MySpace  Bookmark-Icon Delicious  Bookmark-Icon Google  Bookmark-Icon Twitter

Das Frankreich-Blog
Schon 2100 Beiträge

Romanistik im Internet

TU Berlin
Architekturgeschichte

 

Galerie Alte Meister Köln

fotos.romanistik.info

Groupe d'Études sartriennes

Romanik in Frankreich

Online Wörterbuch

Online Wörterbuch

Romanik in Frankreich

Sartre Gesellschaft
Literaturhaus Stuttgart

Phototgraphie

Romanistik im Internet

www.romanistik-online.de

Das Frankreich-Blog
Schon 2700 Beiträge

Romanistik im Internet

 

Aesthetics in Sartre and Camus. The Challenge of Freedom       Veröffentlichungen
Napoleon III. Macht und Kunst     Übersetzer/in dt-frz.:   Übersetzungsangebot
E-Book Literatur und Internet oder la littérature numérique. Geisteswissenschaften
Das Deutschlandbild der französischen Schriftsteller von 1945-1950 Bibliographie
Der Erste Weltkrieg und die französische Literatur: Bibliographie

Videos: Gespräche mit S.E.M. Gourdault-Montagne, Alfred Grosser, Prof. Dr. Karlheinz Stierle

     

Albert Camus. Kunst und Moral Sartre und die Kunst L'esthétique de Sartre Neu erschienen

Sartre und Venedig    Albert Camus. Kunst und Moral    Albert Camus, Kunst und Moral
Deutsch-französische Beziehungen: 50 Jahre Élysée-Vertrag:     Bibliographie
E-Book Rezensionen: Milad Doueihi und François Bon schreiben über die neue digitale Welt.
Interviews mit Michel Sicard über seine Bilder und über Jean-Paul Sartre
Gegen die Spezialisierung – ein Lob auf die Intellektuellen
Romanistik und Neue Medien > Bulletin des Frankromanistenverbandes, 2012.


Christina Rohwetter, Marita Slavuljica, Heiner Wittmann (Hrsg.),Romanistik im Internet
Literarische Autonomie und intellektuelles Engagement. Der Beitrag der französischen und italienischen Literatur zur europäischen Geschichte (15.-20. Jh.)
Festschrift für Dirk Hoeges zum 60. Geburtstag. Peter Lang, Frankfurt/ M. 2004. ISBN 3631522975
Wie kann Literatur einen Beitrag zur Geschichte leisten, ohne ihre ästhetische Autonomie preiszugeben? Diese Frage bildet den verbindenden Leitgedanken der Aufsätze in dieser Festschrift für Dirk Hoeges. Sie versammelt Beiträge, in denen das Verhältnis des Dichters, des Intellektuellen, des homme de lettres zur Politik, zum Zeitgeschehen und zur Geschichte reflektiert wird.    Literarische Autonomie und intellektuelles Engagement


Muss man das Urheberrecht beschränken? 30. August 2016
Man darf nicht mit dem Urheberrecht spielen- 7. Juni 2016
Pause vom Internet: Netzstille oder Hilft das Internet beim Bücherschreiben?


Machiavellismus? Die erste vollständige Übersetzung der Gedichte Machiavellis erschienen. Aus diesem Anlaß haben wir mit dem Autor, Professor Dirk Hoeges, am 1. September 2007 in Köln ein Gespräch über Machiavellis Gedichte geführt und ihn gefragt, muss der Fürst schlecht handeln können? Welche Bedeutung hat die Poesie im Werk von Machiavelli?
Das Buch enthält die - sowohl in deutscher als auch in italienischer Sprache - erste und einzige Gesamtausgabe der Gedichte Machiavellis.

Dirk Hoeges, Niccolò Machiavelli. Dichter - Poeta. Mit sämtlichen Gedichten, deutsch/italienisch. Con tutte le poesie, tedesco/italiano
Neuausgabe edition machiavelli - Köln 2016


    Romanistik studieren

Rezensionen

Hier erscheinen Rezensionen zu Neuerscheinungen aus dem Bereich der Romanistik und den deutsch-französischen Beziehungen.

  Ulrike Ackermann    
  Albert Camus Camus und Sartre Frankreich-Lexikon M. Strickmann , Französische Intellektuelle Quand Google défie L'Europe Kleck, Numérique & Cie  


Romanik in Frankreich Loiretal, Auvergne und Poitou. Seit Anfang dieses Jahres wird der Turm (la tour porche) der Abtei Saint-Benoît-sur-Loire (ca. 80 km sdl. von Orléans) restauriert. Wir zeigen hier einige der gereinigten Kapitelle. Auch auf der Website Romanistik im Internet erscheinen unsere Fotos aus romanischen Kirchen in Frankreich.


Beiträge zum Thema Urheberrecht auf dem Blog von Klett-Cotta:
Der Google-Welt-Buchladen und das Urheberrecht - 31. Juli 2009
Leser, Autoren, Verleger und Herausgeber - 22. Juli 2009
Das Urheberrecht ist im öffentlichen Raum - 22. Juli 2009
Johann Friedrich Cotta und die Rechte der Autoren - 3. Mai 2009
Digital und kostenlos? Open Access - 2. Mai 2009
26. April 2009: Tag des geistigen Eigentums - 27. April 2009
Urheberrecht: Digital heißt nicht rechtlos - 26. April 2009



Bald über 300 Beiträge zu den Deutsch-französischen Beziehungen


Gilles Floret chante Hans-Eckardt Wenzel mit Download als mp3 von
"L'herbe du souvenir"
1986 beginnt die Geschichte dieser CD mit der Entdeckung der Gedichte von Hans-Eckardt Wenzel in der DDR, als Gilles Floret in der Martin Luther Universität in Halle als Lektor für Französisch tätig ist. 10 Jahre später wird seine Übersetzung des Gedichts "Verlassenes Bett" von Wenzel zusammen mit seiner Komposition im Tonstudio bei Klett aufgenommen. Diese CD enthält 11 Lieder. Einige werden von Sergej Riasanov musikalisch begleitet.

Gilles Floret, La Nausée dans la poésie est-allemande entre 1980 et 1989.



Gegen die Spezialisierung – ein Lob auf die Intellektuellen

9. September 2012 von H. Wittmann

Gerade kommt hier der Blog von Hans Ulrich Gumbrecht, Literaturprofessor in Standford, > Digital/Pausen auf den Bildschirm. Am 7. September 2012 dort wurde ein neuer Beitrag > Wie sich die Intellektuellen überlebt haben angezeigt. Man darf die Frage stellen: Wieso soll es mit den Intellektuellen zu Ende sein? Das hat schon François Lyotard mit seinem Tombeau des intellectuels et autres papiers , Paris 1984, so erfolglos zu behaupten versucht.

Weiterlesen...


Heiner Wittmann  Veröffentlichungen Impressum