www.romanistik.info

Literatur, Kulturwissenschaft, deutsch-französische Beziehungen

| Deutschland/Frankreich | Sartre | Camus | Neue Bücher | Rezensionen | Medien | Photos | Archiv | Impressum |

www.romanistik-online.de

Das Frankreich-Blog

Romanistik im Internet

Groupe d'Études sartriennes
Romanik in Frankreich

Romanik in Frankreich

 

 

Romanistik - Einführung


Romanistische Institute, Achim Stein Stuttgart, bis 2004 gepflegt
Romanisches Seminar, Universität Bonn
Romanisches Seminar der Universität Freiburg
Romanische Philologie, Heidelberg
Institut für Romanistik, Universität Kassel
Romanisches Seminar, Köln
Lehrstuhl für Interkulturelle Kommunikation,
   Philosophische Fakultät, Universität Regensburg
Romanisches Seminar, Universität Osnabrück
Romanische Philologie mit den Schwerpunkten Französisch/Italienisch/Spanisch
   Baccalaureus Artium/Bachelor of Arts, Romanisches Seminar, Universität Marburg
Institut für Romanische Philologie, Universität München
Institut für Linguistik/Romanistik, Universität Stuttgart
Romanische Literaturen I – Galloromanistik, Universität Stuttgart
Romanische Literaturen I – Italianistik, Universität Stuttgart
Erstsemestereinführung - Romanistik
  
 Erste Informationen zum Studienbeginn WS 2008/09, Uni Osnabrück
Romanistik - Uni Regensburg
Einführungen in die Romanistik: eine Auswahl - Universität Marburg
Einführung in die französische Sprachwissenschaft *.pdf
   Peter E. Noack M. A., Technische Universität Dresden,
   Fakultät Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften, Institut für Romanistik
Einführung in die Literaturrecherche - Germanistik - UB Freiburg
Romanistik: Humboldt-Universität Berlin
Romanistik in Wuppertal: Masterstudiengang „Sprachkontraste und Sprachentwicklung“
Italienisch - TU Dresden
Romanistik elektronisch *.pdf - 53 Seiten
   Eine Einführung in die Arbeit mit elektronischen Medien für Romanisten der Universität
   Freiburg von Gabriele Sobottka


Bibliographie

Auerbach, E., Mimesis. Dargestellte Wirklichkeit in der abendländischen Literatur, Tübingen/Basel 9. Aufl. 1994.
Curtius, E. R., Europäische Literatur und lateinisches Mittelalter,
Bern, München 9/1978.
Gadamer, Hans-Georg, Wahrheit und Methode, Grundzüge einer philoophischen Hermeneutik,
Tübingen 1975.
Grimm, J., (Hg.),Französische Literaturgeschichte, Stuttgart 5/2006.
Hocke, G. R., Der französische Geist. Die Meisteressays von Montaigne bis Giraudoux,
Hrsg. v. G. R. Hocke, übers. v. P. M. Schon, Zürich 1988 .
Klinkert, T., Einführung in die französische Literaturwissenschaft, 3. Aufl., Berlin 2004.
Descartes, R., Discours de la méthode pour bien conduire sa raison et chercher la vérité dans les sciences, 1637.
Köhler, E., Vorlesungen
Köhler, H., Grundkurs Französische Literaturwissenschaft, Stuttgart 1998.
Kolboom, I., Kotschi, T., Reichel, E. (Hrsg.), Handbuch Französisch: Sprache - Literatur - Kultur – Gesellschaft. Für Studium, Lehre, Praxis, Berlin, Bielefeld, 2. neu bearbeitete und erweiterte Auflage, Berlin 2008.
Lope, H.-K., Französische Literaturgeschichte, Heidelberg 1978.
Noack, Peter E., Einführung in die französische Sprachwissenschaft, Technische Universität Dresden. Fakultät Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften. Institut für Romanistik.
Rohwetter, C., Slavuljica, M., Wittmann, H., (Hrsg.), Literarische Autonomie und intellektuelles Engagement. Der Beitrag der französischen und italienischen Literatur zur europäischen Geschichte (15.-20. Jh.). Festschrift für Dirk Hoeges zum 60. Geburtstag,
Peter Lang, Frankfurt/ M. 2004.
Romanistik (Bachelor). Beschreibung des Studienfachs.
Zentrale Studienberatung. Universität München
Sartre, J.-P., Qu'est-ce que la littérature?, Paris 1948.
Schabert, T., Wie Weltgeschichte gemacht wird. Frankreich und die deutsche Einheit, Stuttgart 2002.
Sieburg, H.-O., Geschichte Frankreichs, Stuttgart, Berlin, Köln 4/1989.


Rezensionen

Hier erscheinen Rezensionen zu Neuerscheinungen aus dem Bereich der Romanistik und den deutsch-französischen Beziehungen.

  Kleck, Numérique & Cie Albert Camus Camus und Sartre Quand Google défie L'Europe M. Strickmann , Französische Intellektuelle Frankreich-Lexikon    

Kontakt: Heiner Wittmann