www.romanistik.info

Literatur, Kulturwissenschaft, deutsch-französische Beziehungen

| Deutschland/Frankreich | Sartre | Camus | Neue Bücher | Rezensionen | Medien | Photos | Archiv | Impressum |

www.romanistik-online.de

Das Frankreich-Blog

Romanistik im Internet

Groupe d'Études sartriennes

Romanik in Frankreich

 

 

Hinweise auf Bücher und Zeitschriften                                                               Kontakt


 Romanistik  Philosophie   Geschichte  Kunst  Französisch    Zeitschriften
 Wirtschaft


Deutsch-französische Studien zur Industriegesellschaft - Band: 30

Christoph I. Barmeyer, Hans-Jörg Schlierer, Fred Seidel

Wirtschaftsmodell Frankreich
Märkte, Unternehmen, Manager

Campus-Verlag, Frankfrur/M. 2007
Leseprobe
Inhaltsverzeichnis

"Einige französische Unternehmen gehören in ihren Sektoren zu den erfolgreichsten der Welt, andere wiederum erleben große Misserfolge. Sowohl Erfolg als auch Misserfolg beruhen auf typischen Verhaltensweisen und sozioökonomischen Strukturen des französischen Wirtschafts- und Managementsystems, dessen Besonderheiten und Zusammenhänge in diesem Band dargestellt werden."

Christoph I. Barmeyer ist Hochschullehrer an der Management-Hochschule IECS, Strasbourg/Université R. Schuman und Management- Trainer.

Fred Seidel ist Hochschullehrer an der Management-Hochschule EM Lyon und Unternehmensberater.

Hans-Jörg Schlierer ist Hochschullehrer an der Management-Hochschule EM Lyon und Unternehmensberater.


RisikomangementFalkinger, Andreas
Riskomanagement im strategischen Fit

Series: Schriften zur Unternehmensplanung Vol. 71      > *.pdf
Peter Lang Verlag, Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2007.454 S., 30 Abb., 19 Tab. ISBN 978-3-631-54672-7 br.

"Jedes Unternehmen betreibt Risikomanagement - wenn auch nicht immer unter diesem Namen. Die in Theorie und Praxis entwickelten Systeme erfüllen zwar oftmals die gesetzlichen Vorgaben, unterstützen aber die Erreichung der Unternehmensziele oft nur sehr bedingt. Der Ansatz des Risikomanagements im strategischen Fit zeigt, wie der Risikomanagementprozess durch die Perspektiven der Organisation, Information und Unternehmenskultur mit jeweils eigenständiger Bedeutung erweitert und verbessert werden kann, um ein System zu schaffen, in dem Risikomanagement nicht bloßer Selbstzweck ist, sondern der Erreichung der Unternehmensziele dient." Klappentext


Rezensionen

Hier erscheinen Rezensionen zu Neuerscheinungen aus dem Bereich der Romanistik und den deutsch-französischen Beziehungen.

  Kleck, Numérique & Cie Albert Camus Camus und Sartre Quand Google défie L'Europe M. Strickmann , Französische Intellektuelle Frankreich-Lexikon    

 

 

Heiner Wittmann  Veröffentlichungen Impressum